diagnose-digitaler-burnout

Diagnose: Digitaler Burnout

Immer mehr Menschen klagen über zunehmenden Stress und Überforderung im Job, die Zahl der Burnout Fälle nimmt stetig zu. Verschärft wird diese Entwicklung durch die exzessive Nutzung von Smartphones. Sie erweitert die berufliche und private digitale Erreichbarkeit verstärkt gesamten Alltag aus. Die Folge: Digitaler Burnout – emotionale, geistige und psychische Erschöpfung.

Das Internet und Smartphones bieten tolle Möglichkeiten. Viele Dinge im Alltag lassen sich per Klick erledigen und vereinfachen so das Leben. Über Social Media Apps nehmen wir am Leben von Freunden und Familie enger teil, auch wenn diese weiter entfernt wohnen. Das ist die eine Seite. Wie alles hat aber auch dieser Bereich der Digitalisierung eine zweite Seite: Wenn wir gar nicht mehr abschalten können. Im Kopf und bei der Technik.

Beherrschst Du Dein Smartphone, oder beherrscht Dein Smartphone Dich?

Weniger Stress zu haben, wünschen sich viele. Dabei ist mancher Stress durchaus selbst gemacht. Eine Ursache ist die ständige Erreichbarkeit. Für viele ist es normal, das Smartphone immer griffbereit zu haben, egal ob am Arbeitsplatz, beim Essen oder auf dem Klo. Selbst nachts liegt es in Reichweite neben dem Bett, damit man schon beim Aufwachen checken kann, ob es eine vermeintlich wichtige Nachricht gibt.
Wenn wir uns selbst unter Druck setzen – immer alles mitkriegen wollen und sofort reagieren – kann das Stress erzeugen. Und zu viel Stress macht krank.

Verlust an Lebensglück

Zu massive Smartphone Nutzung führt zu einer unmittelbaren Störung unserer Produktivität und einem Verlust an Lebensglück. Beides zusammen macht uns langfristig unglücklich. Wir erleben einen geistigen Erschöpfungszustand, der uns daran hindert, das Leben entspannt zu genießen.
Dabei stellt sich die Frage: Wie viel Online-Zeit verträgt der Mensch? Hier empfiehlt sich der Selbstversuch. Einfach mal gewohnte Routinen verändern und die Folgen bewusst analysieren.
Was vermisse ich? Brauche ich das wirklich? Was sind nur unnötige Zeitfresser? Oft findet man dabei schnell wieder zurück zu den „analogen Freuden“ des Lebens. Man lebt bewusster und fühlt sich weniger gefangen und kontrolliert von seinen digitalen Zwängen.

Abhilfe durch Digital Detox

Digital Detox“ heißt die Bewegung gegen digitalen Stress.