der-buerohund-gegen-stress-am-arbeitsplatz

Der Bürohund gegen Stress am Arbeitsplatz

Dauerbelastung im Job zwingt Jahr für Jahr viele Beschäftigte in die Knie. Der gefühlte Stress und die Belastung haben zugenommen. Als Gegenmaßnahme gegen Burnout und Stress kommen Bürohunde zunehmend in Mode. Denn Hunde gelten als gute Helfer, um psychischen Erkrankungen vorzubeugen.

Ein Hund eignet sich insbesondere aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit als Bürotier, denn er stellt sich flexibel auf eine andere Umgebung ein. Ein geeigneter Hund kann auf  Mitarbeiter entspannend wirken und die Atmosphäre auflockern. Aber auch für eine gesunde Ablenkung im stressigen Arbeitsalttag sorgen.

Vorteile eines Bürohundes

Senkung des Stresslevels

Einige Studien kamen zu dem Ergebnis, dass durch den Kontakt mit Hunden das Hormon Oxytocin ausgeschüttet wird. Dabei kann allein der Blickkontakt mit dem Hund schon dafür sorgen, dass dieses Hormon freigesetzt wird. Oxytocin wirkt blutdrucksenkend, angstlösend, entzündungshemmend, vertrauensfördernd und beruhigend. Als Anti-Stress-Hormon wirkt das Hormon gegen Depression. Und die Bürokrankheit Burnout ist ja bekanntlich nichts Anderes als eine Erschöpfungsdepression.

Ein Hund als großes Plus für das Arbeitsklima

Ein Hund verbindet. Auch Kollegen, die ansonsten nicht viel gemeinsam haben, kommt der Hund als gemeinsames Gesprächsthema entgegen. Als Rudeltier liegt es im Wesen des Hundes als eine Art „Kuppler“ zu fungieren. Auch durch das gemeinsame Kümmern um den tierischen Kollegen entsteht eine Art Wir-Gefühl im Team.

Angenehme Ablenkung und erhöhte Produktivität

Eine Ablenkung ist der Bürohund auf jeden Fall. Er erinnert die Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen daran, Pausen einzulegen, sich die Beine zu vertreten, frische Luft zu schnappen oder sich einfach nur kurz mit dem Hund zu beschäftigen. Durch diese kleinen oder auch mal längeren Pausen (zur Mittagszeit) entsteht neue frische Energie, die zur langfristigen Steigerung der Produktivität führt, die wiederum dem gesamten Team zugute kommt.
Auch die Reduzierung der krankheitsbedingten Fehltage ist ein weiterer positiver Nebeneffekt.

Bundesverband Bürohund

Viele weitere Informationen zum Thema Bürohund findest Du unter bv-bürohund.de.

bvbh